Logo

MENÜ

Shonishin


Shonishin (jap. shoni – Kind; shin – Nadel/Nadelung) kommt aus der Traditionellen Japanischen Medizin und ist eine speziell für Babys und Kinder entwickelte Behandlungsmethode.


Sie dient der Prophylaxe und der Gesunderhaltung, findet aber auch Anwendung zur Behandlung von Störungen und Erkrankungen. Ziel der Japanischen Kinderakupunktur ist es energetische Störungen, die Symptome hervorrufen, auszugleichen und zu regulieren. Besonders wirksam ist diese Methode daher bei Säuglingen, weil diese nur wenige Reize zur Selbstregulierung benötigen.


Im Shōnishin wird mit einem stiftähnlichen Spezialinstrument mittels behutsamer Streich- und Klopftechniken gearbeitet. Anders als in der Akupunktur Erwachsener wird die Haut dabei nicht mit einer Nadel durchstochen.


Ich kann als Hebamme ihr Baby bei Schlafstörungen, übermäßigem Schreien, Bauchschmerzen, Unruhe, Verspannungen, etc. unterstützen.


Meine Ausbildung habe ich 2020 bei Thomas Wernicke nach der Daishi Hari Schule, Osaka absolviert.


Für weitere Infos melden sie sich gerne direkt bei mir unter folgendem Link:   https://reusch.hebamio.de/anmeldung


Tanja Reusch

Weroth

06435-458826


tanja.reusch@gmail.com

Anfahrt | Impressum | Datenschutz | made with by Tilo Kowalski